Das Bewegungsprogramm

zur Gehirnentfaltung

Wir haben alle bei Geburt fast die gleichen Voraussetzungen was die Zahl der Gehirnzellen anbelangt und dennoch gibt es gewaltige Unterschiede in der Intelligenz. Der entscheidende Faktor ist die Anzahl der Verknüpfungen zwischen den einzelnen Gehirnzellen. Da wir nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, hat jeder von uns ein enormes Entwicklungspotenzial, das es auszuschöpfen gilt. Aus dem Wissen der modernen Gehirnforschung, der Funktionellen Anatomie, verschiedener Sportarten, der Bewegungslehre und der Funktional-Optometrie ist dieses ideale Training des Gehirns über den Bewegungsapparat entstanden.

Da aus der modernen Gehirnforschung  bekannt ist, dass die Areale, die für die Steuerung der einzelnen Körperteile, des visuellen Systems und der kognitiven Aufgaben zuständig sind, auf das ganze Gehirn verteilt sind, ist es sinnvoll, möglichst viele Körperteile in die Aufgaben einzubeziehen.

Life Kinetik setzt gewonnene Erkenntnisse aus der Forschung um und kombiniert ungewohnte Bewegungsaufgaben mit kognitiven Herausforderungen und visuellen Aufgaben. Dabei wird nicht so lange geübt, bis eine Automatisierung eintritt, sondern es folgt ein Aufgabenwechsel bzw. eine Steigerung, wenn von 10 Versuchen 5 bis 6 klappen. Die Übungen sind dabei so gewählt, dass der Spaß nicht zu kurz kommt.

Ausbildung durch Horst Lutz, dem Entwickler der Life Kinetik Methode.

Was können Sie erwarten?

Jede Menge Lachen, Spaß und Freude! Das Bewegungsprogramm schafft neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen und erhöht somit auf höchst amüsante Weise den Handlungsspielraum in allen Lebensbereichen. Ganz gleich, ob die Teilnehmer 8 Jahre, 80 Jahre oder älter sind - fast jeder verbessert sich bei einem nur einstündigen Training pro Woche.